Meldungen durch Privatpersonen

Meldungen zum Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer können auch von Privatpersonen veranlasst werden.
Vorsorgevollmachten und isolierte Betreuungsverfügungen können natürlich auch von Bürgerinnen und Bürgern selbst zur Eintragung übermittelt werden: Sie können die Daten Ihrer Vorsorgevollmacht bzw. Ihrer isolierten Betreuungsverfügung zur Eintragung in das Zentrale Vorsorgeregister hier unmittelbar anmelden.

Die Registrierung über die Web-Schnittstelle ist der

  • kostengünstigste,
  • schnellste und
  • komfortabelste

Weg. Der Meldedialog startet durch einen Klick auf "Privatpersonen" in der rechten Spalte.

Sie können aber auch unser Antragsformular ausdrucken und ausgefüllt und unterschrieben per Post zusenden.

Beachten Sie bitte unabhängig von dem gewählten Meldeweg folgenden Hinweis:

Prüfen Sie ganz genau, ob und welche kostenpflichtigen Dienstleistungen Dritter Sie in Zusammenhang mit der Registrierung Ihrer Vorsorgeverfügung im Zentralen Vorsorgeregister noch in Anspruch nehmen möchten. Das Zentrale Vorsorgeregister kooperiert grundsätzlich nicht mit den Anbietern solcher Dienstleistungen. Die angebotenen Zusatzdienstleitungen bieten i.d.R. keinen Mehrwert und sind daher grundsätzlich entbehrlich. Die Verwahrung von Originaldokumenten im Zentralen Vorsorgeregister hat der Gesetzgeber aus guten Gründen nicht vorgesehen. Eine (kostenpflichtige) Verwahrung dieser Dokumente durch Dritte ist daher grundsätzlich ebenfalls entbehrlich. Wenn Sie die Online-Registrierung wählen, ist die elektronische Verbindung zur Bundesnotarkammer zum Schutz Ihrer persönlichen Daten selbstverständlich besonders gesichert.