Service für Rechtsberater/innen im Vorsorgebereich

Das Zentrale Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer arbeitet Hand in Hand mit Notarinnen / Notaren, Rechtsanwältinnen / Rechtsanwälten und Betreuungseinrichtungen.
Den besonderen Bedürfnissen der Rechtsberater im Vorsorgebereich trägt das Zentrale Vorsorgeregister Rechnung: Die Registerbehörde der Bundesnotarkammer ist auf eine reibungslose Kommunikation mit Institutionellen Nutzern vorbereitet.

In diesem Bereich finden Sie als Institutioneller Nutzer wichtige Informationen, die Ihnen die Zusammenarbeit mit dem Zentralen Vorsorgeregister erleichtern. Insbesondere finden Sie hier die erforderlichen Formulare für Ihre Anmeldung als institutioneller Nutzer oder institutionelle Nutzerin des Registers.

Wir bitten Sie, die Vorteile des Online-Verfahrens zu Gunsten Ihrer Mandanten / Kunden zu nutzen:

Fehlervermeidung

Die Erfassungskräfte der Bundesnotarkammer arbeiten mit hoher Präzision. Die Qualität der Datenübernahme wird zudem durch ein Vier-Augen-Prinzip gesichert. Dennoch, Menschen machen Fehler. Durch die unmittelbare Eingabe der Registerdaten in die Online-Maske entfällt das erneute Abschreiben und damit eine Fehlerquelle.

Schnelligkeit

Eingänge per Post und Telefax werden im Zentralen Vorsorgeregister sehr zeitnah bearbeitet. Dennoch, die automatisierte Verarbeitung der Online-Daten „über Nacht“ ist konkurrenzlos schnell.

Gebührenermäßigung

Das Papierverfahren ist teuer. Bei Direkt-Eingabe oder -Übermittlung der Daten reduziert sich bereits die Eintragungsgebühr um 5,00 €. Wenn der Notar / die Notarin zudem am Lastschriftverfahren teilnimmt, kostet die Registrierung einer Vorsorgevollmacht mit einem Bevollmächtigten nur 8,50 € statt 16,00 € – das ist eine Ersparnis von fast 50%, die den Beteiligten zu Gute kommt.

Kostenlose Korrekturmöglichkeiten

Muss ein Registereintrag später geändert werden, fallen keine Gebühren – statt 16,00 € – an, wenn die Mitteilung im Online-Verfahren erfolgt.

Sicherheit

Die Meldung der Daten von Vorsorgevollmachten im Online-Verfahren ist Dank moderner Verschlüsselungstechniken, mit der die Bundesnotarkammer jede Übertragung schützt, besonders sicher.

Bei etwaigen Fragen zögern Sie bitte nicht, uns telefonisch anzusprechen. Wir helfen Ihnen gern. Etwaige Schwierigkeiten können wir in der Regel schnell und unkompliziert meistern.